top of page
Search
  • Writer's pictureNele

#1-Induction Week

Updated: Sep 2, 2019

Ich bin jetzt seit über einer Woche in Mostar und es kommt mir viel länger vor. Ich habe die Stadt und die Schule erkundet, Wäsche gewaschen, viel Zeit in Cafes und im Commen Room verbracht und das letzte Wochenende, bevor die Schule anfängt, genossen.

Die letzte Woche war unsere Induktion Week, wo wir das Leben am UWC in Mostar (UWCiM) näher kennengelernt haben.

Am Sonntagabend war die Opening Ceremony, wo Schüler*innen Tänze und Musik aufgeführt haben und unserer Direktor und andere Mitarbeiter*innen Reden gehalten haben. Mit der Opening Ceremony sind wir offiziell Teil vom UWCiM, die Generation 19-21. Danach haben alle gemeinsam in dem Jugendzentrum Abraševic, wo die Veranstaltung war, gegessen und sich ausgetauscht.

Am Montag ging es dann mit dem ganzen Papierkram und der Registrierung los. Am Morgen hatte ich als erstes ein Meeting mit meiner Tutorengruppe. Ein Tutor ist ein Lehrer aus der Schule, der für eine Gruppe von circa 7 Schüler*innen verantwortlich ist und uns sowohl akademisch als auch mental, während des Schuljahres betreut. Mein Tutor kommt aus Mazedonien, unterrichte TOK (Theorie of Kownledge) und Global Politics, war selber auf einem UWC in Hongkong und spricht sehr gut Deutsch, da er in Berlin studiert hat. Lustiger weise hat er nur 15Minuten von mir entfernt gelebt.

Danach musste ich meine Residence Permit beantragen, was viele Zettel ausfüllen und eine Taxifahrt mit meiner Roomie nach Susač und wieder zurück bedeutete, da ich meine Pass vergessen hatte und sie nur ihren kosovarischen Pass mit hatte und weil BiH den Kosovo nicht anerkennt, ihren mazedonischen Pass brauchte (welcome to the balkan). Zum Glück ist Taxi fahren hier in Bosnien extrem billig, wir haben hin und zurück knapp 25 Minuten gebraucht und dafür 8 km, also 4 Euro, bezahlt und das nochmal durch zwei, ist echt nicht viel. Am Nachmittag waren dann die Placements Test in Englisch und Mathematik. Englisch lief ganz okay, ich wurde auch das Level B eingestuft, was so viel wie fortgesetzte Fremdsprache bedeutet. In Mathe war ich erst sehr überfordert mit den englischen Begriffen und der Tatsache, dass ich keinen Taschenrechner benutzen darf. Und die Hitze..., jetzt nach fast sieben Tagen habe ich mich so langsam daran gewöhnt, aber in den ersten Tagen, dachte ich, ich sterbe daran. Mathe belege ich jetzt auf Standard Level, was ungefähr einem Grundkurs entspricht. Den Abend haben wir dann am Wasser unter der Old Bridge mit Eis und Gesprächen verbracht.

Dienstag und Mittwoch standen komplett unter dem Motto IB. Wir hatten unsere Subjects Fair, wo wir die einzelnen Fächer der Gruppen kennlernen konnten, um dann am Donnerstag unsere Fächer zu wählen. Dann war sehr spannend und hilfreich. Die Lehrer machen alle einen sehr netten Eindruck, es ist nur sehr komisch sie alle, selbst unseren Rektor, mit Vornamen anzusprechen. Dienstagnachmittag hatten wir unser erstes House Meeting, wo die ganze Residence zusammen gekommen ist, um wichtige Angelegenheiten zu besprechen. Neben den restlichen Fächervorstellung hatten wir am Mittwoch auch unseren Mental Health Talk von unserer Schulpsychologin Melissa. Sie hat uns über die verschieden Mental Health Issues, die in den zwei Jahren auftreten können und welche Support Systems die Schule hat informiert. Danach haben wir uns in kleineren Gruppen in unseren Residences getroffen, um über LGBTQ zusprechen. Das war unglaublich spannend, aber auch schade zuhören, wie schlecht es um die Rechte dieser Community in BiH steht. Dieses Jahr soll zum ersten Mal eine Pride Parade im September in Sarajevo stattfinden. Wem das Thema näher interessiert, lege ich diesen Artikel der Zeit ans Herz.

Weiter ging es am Donnerstag mit den Vorstellung von den verschiedenen CASs, die an meiner Schule angeboten werden. CAS steht für Creativity, Activity and Service und kann mit unserem AG System verglichen werden, allerdings ist es für uns verpflichtend und wir müssen regelmäßig Reflektionen darüber schreiben. Ich bin noch nicht ganz entschieden, was ich für CAS nehmen werde, aber auf jeden Fall als Activity Badminton und Running CAS. Beim Rest muss ich noch schauen. Dazu hatten wir einen Workshop über Nachhaltigkeit und die Peer Supporter, das sind Second-Years, die nach speziellem Training unsere Ansprechpartner sind, haben sich vorgestellt. Am Abend habe ich mit Mitschüler*innen das Youth Theater von Mostar besucht und wir haben ein Stück von einer slowenischen Gruppe über Migration in Europa gesehen. Es war wirklich schön und sehr berührend.

Freitag stand der traditionelle Kravice Trip an. Kravice sind wunderschöne Wasserfälle ungefähr eine Stunde von Mostar entfernt. Wir haben den Tag am Wasser mit Snacks und Gesprächen verbracht und genossen, mal keinen Termin geplant zu haben.

Samstag haben wir bei großer Hitze eine Schnitzeljagd durch Mostar gemacht, mein Team wurde leider nur vierter. Danach haben wir über das Leben in Bosnien und Herzegowina, speziell in Mostar, den Krieg und die jetzige politische Situation gesprochen. Ich habe gelernt, warum man auf keinen Fall Bosnien zu Bosnien und Herzegowina sagen darf, wenn man mit den Locals befreundet bleiben will (wird von einigen als Beleidigung/Angriff auf ihre regionale Identität empfunden, andere schauen dich pikiert an und fragen, wo denn dann Mostar liege, wenn es nur Bosnien gäbe, da Mostar im herzegowinischen Teil ist).

Heute war ein richtig entspannter Tag. Ich habe am Vormittag Wäsche gewaschen und am Nachmittag an einer Aktion von unseren Second-Years organisiert teilgenommen. Gemeinsam mit einem Mitschüler aus Belgien/Kanada habe ich 36 Questions to fall in Love beantwortet. Wir haben uns nicht verliebt, allerdings ein sehr schönes und persönliches Gespräch geführt.

Am Abend hatten wir dann unsere erste Jam Session in Vinyl, ein Cafe wo man immer UWCler trifft. Bei der Jam Session können alle Schüler*innen ihr Talent präsentieren und am Ende hatten wir einen bunten Mix von ganz verschiedenen Auftritten.

Morgen früh geht dann die Schule um 8 Uhr los.

Liebe Grüße aus dem wunderschönen Mostar,

Nele

66 views0 comments

Recent Posts

See All

Year 1

Commentaires


bottom of page